Umsatzeinbruch aufgrund Corona-bedingter Absagen durch Spenden ausgleichen.

Worum geht es? – Ein Appell!

Liebe Freundinnen und Freunde der Neumühle,

in den vergangenen Newslettern habe ich die Entwicklung der Neumühle dargestellt. Nach einer Phase der Konsolidierung und der Neuausrichtung sind wir trotz der schwierigen gesellschaftlichen Situation in unserem konzeptionellen Rahmen.
Dennoch möchte ich in dieser Zeit des Wandels und des Übergangs, in der wir alle gefordert sind uns zu positionieren, einen Appell an euch richten. In dieser sich ausbreitenden, lähmenden Stille der Angst, Agonie, möchte ich laut werden. Es werden gewaltige Herausforderungen auf uns zukommen, und dies auf allen Ebenen unseres Seins. In dem „Relativen“ stehen uns epochale Umwälzungen bevor. Unsere Identität, unsere Persönlichkeit, scheint bedroht. Es wirkt, als seien der Materialismus und die damit verbundenen Denkmuster, Konzepte, Ideologien, Atheismus die Lösung.

Für mich ist Erkennen und sich Besinnen auf die Ganzheit unseres Seins bedeutsam. Das „Relative“ ist eingebettet in das Absolute, und beide durchdringen sich. Materialismus und Spiritualität stehen sich nicht gegenüber im dualistischen Sinne wie sich ausschließende Sichtweisen, sondern sind polar und bilden die Grundlage für eine ganzheitliche Lebensweise. Dieses Begreifen, die Erkenntnis, erlaubt eine Öffnung, in der gegensätzliche Meinungen und Wahrnehmungen sich nicht ausschließen, sondern Zeichen einer kreativen, umfassenden Vielfalt sind. Diese Grundhaltung ist auch auf unserer Internetseite dargestellt.
Das Verankern in dieser Erkenntnis trägt uns gerade in dieser beunruhigenden Zeit des Paradigmenwechsels.
Weshalb diese Ausführungen?

Der Trägerverein möchte die Neumühle erhalten und weiterführen und damit eine Plattform der Begegnung und eine Möglichkeit zur Besinnung bieten. Natürlich sind wir aktuell an Beschränkungen gebunden und tragen diesen Rechnung. Corona bedingt haben wir enorme Einnahmeverluste, und dies ist für uns schwer zu kompensieren. Zusätzliche Belastungen sind augenblicklich eine defekte Heizungsanlage, die Erfüllung von Brandschutzauflagen und die Erneuerung unserer EDV-Anlage. Dazu kommen noch die erheblichen Altlasten.

Hier meine Bitte, mein Appell an euch: Bitte spendet! Dies wäre ein positives Signal für die anstehenden Verhandlungen mit den Banken.

Ein Finanzexperte benutzte das Wort „Idealisten“ für Wolfgang und meine Person  fast als Schimpfwort.
Was für eine Welt wollen wir? Und was tun wir für unsere Überzeugung? Es ist das Handeln in diesem prozesshaften Geschehen, welches den Unterschied ausmacht. An unseren Taten werden wir gemessen!
Ich zähle auf euch!

So könnt ihr uns sofort unterstützen:  Direktspende mit Paypal

Mit den besten Grüßen, für den Vorstand

Karl W. Ney
1. Vorsitzender des Trägervereins Neumühle-Saar e.V.